Corona-Infos

(aktualisiert am 27.09.2021)

Aktualisierung des Rahmenhygieneplans inkl. Infos zum Umgang mit Erkältungssymptomen (27.09.2021):

Der Rahmenhygieneplan wurde zum 23.09.21 aktualisiert. Die neue Fassung können Sie hier in der Kurz- oder Langform einsehen:
Kurzfassung: Anlage 3_Kurzübersicht Rahmenhygieneplan_R
Langfassung: Anlage 2_Rahmenhygieneplan_Lesefassung_Stand 22.09.21_R

Elternbrief des Kultusministeriums zum Schulstart (10.09.2021)
Unter dem nachfolgenden Link finden Sie ein Schreiben unseres Kultusministers mit Infos zum Unterrichtsstart, Maskenpflicht, Coronatests,…

-> M an Eltern_Start in das Schuljahr 2021 22_R

Das COVID Kids Bavaria Team bedankt sich (30.07.2021):

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Lehrende und Betreuende,

seit Anfang des Jahres 2020 hält ein kleines Coronavirus, SARS-CoV-2, die Welt in Atem, auch in Bayern sind wir alle – auf direkte oder indirekte Weise – von der Pandemie betroffen. Grundrechte wurden eingeschränkt um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, auch die Achtung der in der UN-Kinderrechtskonvention verbrieften Schutz-, Förder-, und Beteiligungsrechte unserer Kinder (z. B. das Recht auf Schulbildung) stand zeitweise hinter den Anforderungen des Infektionsschutzgesetzes zurück.

Solch eine Einschränkung der Bürgerrechte muss gut begründet sein und immer wieder vor dem Hintergrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse überdacht werden.

Die bayerischen Universitätskinderkliniken haben daher im Auftrag der Landesregierung in den letzten Monaten umfassende Informationen gesammelt. An vielen Kinderbetreuungseinrichtungen wurden Fragen nach dem Gesundheitszustand gestellt, sowie stichprobenartig Rachenabstriche und Tests auf Antikörper gegen SARS-CoV-2 durchgeführt. Nachdem wir nun die letzte Erhebungsphase unserer Studie abgeschlossen haben, werden alle Daten gesichtet und analysiert. Gerne halten wir durch Hinweise auf unserer Webseite www.covid-kids-bavaria.de auf dem Laufenden.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen sehr herzlich für Ihre Unterstützung danken. Nur durch Ihre Teilnahme und Ihr Engagement war diese Studie möglich.

COVID-Kids ist auch ein Beispiel für gelebte gesellschaftliche Solidarität mit unseren Kindern, gesunden und kranken. Vielleicht wollen Sie ja auch über diese Studie hinaus mit uns in Verbindung bleiben? Wir dürfen in einem sehr reichen Land leben, und dennoch haben wir in Deutschland viele Probleme damit, die Lebenswirklichkeit von Kindern in unserer Gesellschaft anzuerkennen. Das hat auch Auswirkungen auf die Situation in Einrichtungen des Bildungs- und Gesundheitswesens. Unsere gemeinnützige Stiftung Care-for-Rare hat geholfen, die COVID Kids Bavaria Studie durchzuführen und engagiert sich weiterhin für Kinder mit unerforschten Erkrankungen wie „Long-COVID“ ( www.care-for-rare.org).

Wir sollten alle gemeinsam dazu beitragen, im Interesse unserer Kinder und nachkommender Generationen einen wissensbasierten und verantwortungsvollen Umgang mit den Fragen der Kindergesundheit zu ermöglichen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie an unserer Seite bleiben würden!

Mit freundlichen Grüßen, auch im Namen des gesamten Studienteams,

Prof. Dr. Dr. Klein

Falls Sie abschließendes Feedback geben möchten, können Sie dies unter folgendem Link tun: https://data.castoredc.com/survey/BX2JW8M6

Aktualisierung des Rahmenhygieneplans inkl. Infos zum Umgang mit Erkältungssymptomen (06.07.2021):

Der Rahmenhygieneplan wurde zum 05.07.21 aktualisiert. Die neue Fassung können Sie hier in der Kurz- oder Langform einsehen:
Kurzfassung: 210602-Kurzuebersicht-RHP(1)
Langfassung: RHP_Lesefassung_Stand 05.07.2021

Ferienangebote (30.06.2021)

Im Rahmen der Initiative „gemeinsam.Brücken.bauen“ fördert der Freistaat, wie schon im Jahr 2020, auch in diesem Jahr zusätzliche Ferienangebote. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Elternbrief.
->
Elternbrief_Ferienangebote_2021_final

Maskenpflicht am Platz entfällt (23.06.2021)

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 50 entfällt ab dem 23. Juni 2021 an den Grundschulen im Klassenzimmer bzw. bei schulischen Ganztagsangeboten und Mittagsbetreuungen im Betreuungsraum nach Einnahme ihres Sitz- oder Arbeitsplatzes für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und die sonstigen an Schulen tätigen Personen die Maskenpflicht, auch wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Die vorhandenen räumlichen Möglichkeiten sollen dabei ausgeschöpft und Abstände, soweit es möglich ist, eingehalten werden. Selbstverständlich kann ein Mund-Nasen-Schutz bzw. eine Mund-Nasen-Bedeckung freiwillig weiterhin getragen werden.

Maskenpflicht im Freien entfällt ab sofort (16.06.2021)

Auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Freien (z. B. auf dem Pausenhof) kann ab sofort unabhängig von der Inzidenz verzichtet werden. Abgesehen davon gelten weiterhin die bisherigen Regelungen des Rahmenhygieneplans.

Neuregelung für Präsenzunterricht ab 21. Juni (07.06.2021)

Ab Montag, den  21. Juni, steigt der Inzidenz-Höchstwert für Präsenzunterricht auf 100.
Die genauen Regelungen zum Unterrichtsbetrieb finden Sie hier: -> Regelungen zum Unterrichtsbetrieb ab 21. Juni

Unterrichtsbetrieb nach den Pfingstferien – Änderungen im Rahmenhygieneplan (06.06.2021)

Die aktuellen Bestimmungen zum Unterrichtsbetrieb inklusive aller Neuerungen finden Sie in der nachfolgenden Kurzübersicht zum Rahmenhygieneplan:  -> 210602 Kurzübersicht RHP.

Die aktuellen Bestimmungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen finden Sie im nachfolgenden Merkblatt: 
->
210602 Merkblatt_Umgang mit Erkältungssymptomen

Neue Regelungen für Präsenzunterricht (06.05.2021)

Ab Montag, den 10. Mai, dürfen alle Grundschulklassen bei einer Inzidenz unter 165 in den Wechsel- bzw. Präsenzunterricht zurückkehren.
Die genauen Bestimmungen finden Sie in den folgenden Schreiben des Kultusministeriums:

-> M an Eltern_Unterrichtsbetrieb ab Montag, 10. Mai 2021_r

-> Anlage M an Eltern_Übersicht zum Unterrichtsbetrieb

-> Anlage-Merkblatt-Selbsttests_09.04.2021(1)

Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbetrieb an den bayerischen Schulen /
Umgang mit Krankheitssymptomen (22.04.2021)

Nachfolgend finden Sie ein Schreiben des Kultusministeriums mit aktuellen Informationen zum Unterrichtsbetrieb an bayerischen Schulen. Darin enthalten ist ein aktualisiertes Merkblatt zum Umgang mit Krankheitssymptomen:

Merkblatt

Unterrichtsbetrieb nach den Osterferien (11.04.2021)

Ab Montag, dem 12.04. erfolgt in den 4. Klassen Präsenz-, in den übrigen Jahrgangsstufen Distanzunterricht.
Für die 1., 2. und 3. Klassen wird eine Notbetreuung eingerichtet (Anmeldung per E-Mail).

Voraussetzung für die Teilnahme an Präsenzunterricht und Notbetreuung ist der Nachweis eines negtiven Coronatests. Wie der Nachweis erbracht werden kann und wie oft er nötig ist, erfahren Sie im nachfolgenden Merkblatt:
Anlage-Merkblatt-Selbsttests_09.04.2021(1)

Änderungen im Rahmenhygieneplan (12.03.2021):

Der aktualisierte Rahmenhygieneplan beinhaltet u. a. Änderungen im Umgang mit Krankheitssymptomen. Ein Merkblatt mit den wichtigsten Hinweisen finden sie hier: 210312 Umgang mit Erkältungssymptomen_final

Den kompletten Rahmenhygieneplan können Sie hier einsehen:  RHP-Lesefassung-Schule_final

Änderung der Regelungen für schriftliche Leistungsnachweise

„Die Anzahl der Proben in den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht wurde in diesem Schuljahr auf maximal insgesamt 14 Probearbeiten reduziert. Diese Richtzahl kann nun situationsbedingt auch deutlich unterschritten werden. Um die Schülerinnen und Schüler sämtlicher Jahrgangsstufen noch weiter zu entlasten, wird zudem die Höchstzahl der schriftlichen Proben pro Woche von bisher zwei auf maximal eine reduziert.“
vgl. Bekanntmachung von Hr. Prof. Dr. Michael Piazolo

Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts ab Montag, den 22.02.21 (18.02.2021)

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den nachfolgend aufgeführten Info-Schreiben des Kultusministeriums:

2.1_Schreiben StM an Eltern

2.2_Anlage zum Elternschreiben_Merkblatt

Distanzunterricht bis einschließlich 12.02.21 (28.01.2021)

Bis einschließlich Freitag, den 12.2.21 findet „Unterricht zu Hause“ (Distanzunterricht) statt. Eine Notbetreuung nach dem aktuell gültigen Rahmenhygieneplan ist eingerichtet.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Schreiben des Kultusministers:
M an Eltern_Verlängerung des Distanzunterrichts

Weitere Maßnahmen (07.01.2021)

  • Faschingsferien werden durch eine Unterrichtswoche ersetzt
  • Zwischenzeugnistermin vom 12.02. auf 05.03. verschoben
  • Probenzahl in der 4. Klasse von 18 auf 14 reduziert
  • Übertrittszeugnistermin wird verschoben

Schulstart im Distanzunterricht (07.01.2021)

Ab kommenden Montag, den 11.01.21, findet bayernweit bis einschließlich 29.01.21 Distanzunterricht statt.
Der Unterricht wird klassenweise über „Padlet“ organisiert. Genauere Informationen zur Organisation des Homeschoolings erhalten Sie über die jeweilige Klassenlehrkraft.

Eine Notbetreuung gemäß dem aktuell gültigen Rahmenhygieneplan wird eingerichtet. Bitte melden Sie Ihr Kind für die Notbetreuung + Mittagsbetreuung baldmöglichst per E-Mail (gs-langenpreising@t-online.de) an.

Weitere Informationen zur Notbetreuung finden Sie im Schreiben des Kultusministeriums:
Anlage Merkblatt Notbetreuung

Elterninfo des Kultusministeriums zum Unterrichtsbetrieb im Januar (07.01.2021)
M an Eltern_Unterrichtsbetrieb Januar 2021

Unterricht + Notbetreuung bis Weihnachten (14.12.2020):
Wie bereits angekündigt endet der Präsenzunterricht für die Grundschüler bereits am morgigen Dienstag. Für den Rest der Schulwoche ist kein verpflichtender Distanzunterricht vorgesehen. Die Schüler erhalten von ihren Lehrkräften aber Materialien zum Üben, Vertiefen und Wiederholen. Die Lehrkräfte sind zudem für die Schülerinnen und Schüler für Rückfragen und Feedback bis zum 22. Dezember erreichbar.
Die bereits für den 21. und 22.12. kommunizierte Regelung für die Notbetreuung gilt analog bereits ab Mittwoch.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden
– Eltern-Anschreiben des Kultusministeriums: M an Eltern_r
– sowie den Erläuterungen zur Notbetreuung: Merkblatt Notbetreuung

Unterricht bis Weihnachten (13.12.2020):
In der heutigen Sitzung der Mininsterpräsidenten wurde beschlossen, dass ab Mittwoch in allen Schulen auf Distanzunterricht umgestellt werden soll. Genauere Informationen zur Organisation des Unterrichtsbetriebs sowie zum Thema Notbetreuung erhalten Sie hier, sobald wir unsererseits informiert werden. Am Dienstag, den 15.12., erfolgt der Unterricht gemäß Stundenplan. Für Bus und Mittagsbetreuung ist gesorgt.

Änderungen im Rahmenhygieneplan (13.12.2020):
Der aktualisierte Rahmenhygieneplan beinhaltet bspw. das vorübergehende Verbot des Sportunterrichts sowie Änderungen im Umgang mit Krankheitssymptomen.
Den kompletten Rahmenhygieneplan finden sie hier:
RHP-Lesefassung-Schule_11.12.20

Sportunterricht entfällt bis zu den Ferien (9.12.20)

Aufgrund der hohen Coronazahlen wurde vom Ministerium beschlossen, den Sportunterricht bis zu den Weihnachtsferien auszusetzen. Darüber hinaus findet an Grundschulen der Unterricht weiter im Präsenzunterricht statt.

Das vollständige Informationsblatt finden Sie hier: Informationsblatt für Erziehungsberechtigte

Vorgezogener Ferienbeginn – Notbetreuung am 21./22.12. (01.12.20)
Anlage1_Informationsblatt

Aktuelles zum Schutz vor dem Corona-Virus an den bayerischen Schulen (16.11.20):
Aktuelles zum Schutz vor dem Corona-Virus

Aktualisierung der Regeln im Umgang mit Erkältungssymptomen (16.11.20):
Merkblatt_Umgang mit Erkältungssymptomen

Änderungen im Rahmenhygieneplan (16.11.2020):
Den aktuellen Rahmenhygieneplan finden sie hier: RHP_aktualisierte Fassung

Änderungen im Rahmenhygieneplan (08.11.20):

  1. Die bisher bayernweit geltende Ampelregelung ist ab sofort ausgesetzt. Um besser auf die Lage vor Ort reagieren zu können, trifft bis auf Weiteres das Gesundheitsamt weitergehende Entscheidungen auf Landkreisebene in enger  Kooperation mit dem Schulamt.  
  2. Ab sofort gilt Maskenpflicht auch während des Unterrichts. Das Mitführen einer Ersatzmaske wäre wünschenswert.

Den aktuellen Rahmenhygieneplan finden sie hier: Rahmenhygieneplan06.11.2020

Umgang mit  Erkältungssymptomen (08.11.20)

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht, die den Umgang mit Krankheitssymptomen neu regelt:

Umgang mit Erkältungssymptomen

Überschreitung des Inzidenzwerts von 50 im Landkreis Erding (25.10.20):
Obwohl der Landkreis Erding mit einem Inzidenzwert von 58,72 mittlerweile die Stufe 3 erreicht hat, kommt es für die Erdinger Grundschulen bis zu den Herbstferien nicht zur Maskenpflicht im Unterricht. Durch eine von Herrn Landrat Martin Bayerstorfer erlassene Allgemeinverfügung wird die bei Stufe 3 automatisch umzusetzende Maskenpflicht in der Grundschule vorerst ausgesetzt. Weiterhin gilt  die Maskenpflicht aber auf dem gesamten Schulgelände, also auf den Gängen, Toiletten und auch auf den Außenbereichen.

Bis zu den Herbstferien ist darüber hinaus auch keine Wiedereinführung des Mindestabstands zwischen den Schülern vorgesehen.

Mit Stufe 3 gelten folgende Regelungen im Krankheitsfall:

Stufe 3 sieht vor, dass Kinder die Schule bei leichten, nicht fortschreitenden Symptomen (wie Schnupfen ohne Fieber und gelegentlicher Husten) nicht besuchen dürfen. Eine Wiederaufnahme des Schulbesuchs ist erst möglich, wenn ein negativer Coronatest oder ein ärztliches Attest vorliegt.

Bei „reduziertem Allgemeinzustand“ (Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starke Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall) muss zusätzlich zum negativen Testergebnis bzw. ärztlichen Attest eine Symptomfreiheit von mindestens 24 Stunden gegeben sein.

Änderung der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
-> Hier geht es um die Präzisierung des Drei-Stufen-Plans: Änderung+der+7.+Bayerischen+Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Ferienangebot für die Herbstferien (07.10.20):
Elternbrief_Herbstferien

Rahmenhygieneplan für Schulen (06.10.20):
02.10.-Rahmenhygieneplan Schulen Anlage 1
Kurzfassung Anlage 3